Im Angesicht des Films

Der Videoessay versucht anhand einer der berühmtesten Szenen aus John Fords „Stagecoach“ (1939) eine Annäherungen an die Materialität des Film. Das wiederholte Sehen deckt auf, was wir normalerweise übersehen: das Antlitz des Mediums.

Zu dieser Szene und zur Grossaufnahme des Gesichts im Spielfilm siehe auch den Artikel: „Von Angesicht zu Angesicht“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s