Edgar Allan Poe und das Réduit

Interview auf Radio Stadtfilter 24. Juli 2009 ///

 

Während das Schweizer Fernsehen mit ihrer Sendung «Alpenfestung – das Leben im Réduit» den Ernstfall nachspielt, kann man von den Kurzgeschichten Edgar Allan Poes lernen, wo die wahren Probleme der Réduit-Taktik liegen. Auch bei Poe schliessen sich die Figuren freiwillig weg, um so dem Horror der Welt zu entfliehen. Doch lauert – wie etwa in der Geschichte «The Masque of the Red Death» – gerade im Versteck der wahre Schrecken. «…that terror is not of Germany, but of the soul» schreibt Poe im Vorwort zu seinen Erzählungen. Das passt auch auf die Réduit-Taktik während des 2. Weltkriegs. Nicht nur aus Deutschland kommt der Terror, er sitzt schon jedem einzelnen in der Seele und wer sich einschliesst, nimmt ihn zwangsläufig mit in seine Klause.

Interview von Dominik Dusek auf Radio Stadtfilter (96.3 Mhz) www.stadtfilter.ch 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s