Grundlagen der visuellen Kultur

Modul für die Abteilungen Camera Arts und Video
(gemeinsam mit Wolfgang Brückle [WB])

Verlauf der Veranstaltung

Einführung (JB / WB)
Medieneigenschaften und Medienkonvergenz

Was ist ein Bild? Die Antwort des Films (WB)
Einzelbild und Montage, Standbild und Bewegtbild, Medienkonkurrenz

Lesbarkeit der Bilder (WB)
Traditionsbildung in der visuellen Kultur

Rhetorik der Bilder (WB)
Alltagsmythen in der visuellen Kultur

Das Bild als Dokument (WB)
Zeugnis, Evidenz, Echtheit. Kritik des Zeugnisfetischs

Allegorisierung des Alltags (WB)
Wie geben wir Nachrichtenbildern Bedeutung?

Bilderflut und Bildverweigerung (WB/JB)
Schwemme und Schweigen als Erscheinungsformen visueller Kultur

Wie funktioniert Fernsehen (nicht)? (JB)
Aktualität und Erinnerung als Herausforderung der Massenmedien

Selfies und Co. (JB)
Selbstbilder und Selbstwahrnehmung

Spuren lesen (JB)
Bildlektüre als Detektivarbeit

Bilderverweigerung (JB)
Lücken, Aussparung, Opazität als Strategien.

Spielräume des Bildes (JB)
Visualität, Virtualität, Räumlichkeit.
Materialien des Moduls zum Download (Zugang passwortgeschützt)